Plakataktion zur „Geisterübung“09. Juli 2020

Im Normalfall würde am kommenden Samstag die 1. Schützenübung stattfinden – doch neben dem Schützenfest muss auch diese coronabedingt ausfallen. Dennoch wollen die Mitglieder des Schützenvorstandes einen Hauch von Schützenfestfeeling in das Dorf bringen.
 
Nachdem bereits zu Beginn der Woche der Verkauf der Sonderedition des Schützenfestbieres angekündigt wurde verweist die Schützengesellschaft nun auf eine weitere Aktion. An jedem der ursprünglich geplanten vier Übungswochenenden werden wechselnde Plakate am Johann Breuker Platz aufgehängt.
 
Auf den Plakaten werden Bilder der jeweiligen Übung von vor drei Jahren zu sehen sein.
 
„Wir wollen so trotz des Ausfalls unseres geliebten Schützenfestes einen Anlaufpunkt im Dorf schaffen damit man sich umso mehr auf das nächste Fest freuen kann “, freut sich Major Hendrik Dierichs auf die Aktion an den kommenden Samstagen.
Die Plakate werden jeweils an dem Donnerstag vor dem eigentlichen Übungstermin gewechselt. „Hier möchten wir uns bei Natürlich Kirchhellen bedanken, dass wir die Plakatwand nutzen können“, ergänzt Dierichs.
 
Anlässlich des Termins zur 1.Übung möchten die Vertreter der Schützengesellschaft hiermit zudem auffordern die Schützen-Fahne im gesamten Dorf zu hissen. Deshalb rufen wir alle Kirchhellener auf an den Übungs- und Festtagen die Schützen und Brezelfahne herauszuhängen. Fotos von den Fahnen können gerne an info@Schuetzenfest-kirchhellen.de oder die Facebookseite gesendet werden – neuerdings ist sogar eine Verlinkung auf Instagram möglich!
Bestellungen für neue Fahnen werden aber erst wieder im nächsten Festjahr angenommen.
Wir sind gespannt auf eure Bilder und Ideen bezüglich der ersten „Geisterübung“.
 
Gut Schuss und bleibt gesund!

Sonderedition Schützenfest-Bier – Verkauf am 11.07.202007. Juli 2020

Auch wenn bekanntlich in diesem Jahr das Schützenfest Corona bedingt ausfallen muss, müssen die Kirchhellener Schützen nicht auf die Sonderedition des Schützenfestbieres verzichten.

Am kommenden Samstag, 11.07.20, an welchem ursprünglich die 1.Übung des Schützenfestjahres stattfinden sollte und somit die „heiße Phase“ eingeleitet worden wäre, kann eine limitierte Anzahl des Schützenfest-Bieres erworben werden. Von 14-18Uhr bieten die Mitglieder des Schützenvorstands eine gekühlte Kiste Bier der Sonderedition für 18 Euro (inklusive Pfand) zum Erwerb an.

Der Verkauf findet kontaktlos auf dem Hof des Getränkehändler Peter Sondermann (Horsthofstraße 63) statt. Die Aktion erfolgt als Rampenverkauf – ohne Aussteigen und persönlichem Kontakt. Dabei wird die gekühlte Kiste durch Mitglieder des Schützenvorstandes direkt in den Kofferraum gebracht und bietet allen Schützen die Möglichkeit zumindest einen Hauch von Schützenfest-Flair am Tag der ursprünglich geplanten 1.Übung zu erleben. Die Abgabe erfolgt nur in handelsüblichen Mengen.

Ein möglicher Überschuss durch den Verkauf wird für wohltätige Zwecke gespendet und zusätzlich zu der Kiste Bier erhalten die Abnehmer noch einige Kleinigkeiten (Bierdeckel, Kugelschreiber, Liederbücher, etc) mit dem Logo der Schützengesellschaft.

Nach der Absage des Schützenfestes wurde verständlicher Weise die industrielle Fertigung der Sonderedition gestoppt, sodass die Mitglieder des Schützenvorstandes am vergangenen Wochenende in mühsamer Handarbeit die Flaschen mit der Sonderedition beklebten. „Wir würden uns freuen, wenn diese Aktion Anklang bei den Schützen findet und jeder sich so ein bisschen Schützenfest in den heimischen Garten oder auf den heimischen Balkon holen kann“, freut sich Geschäftsführer Markus Josten auf die Aktion am kommenden Samstag.

Gut Schuss und bleibt gesund!

Absage Schützenfest 202017. April 2020

Liebe Schützen – und Brezelbrüder, liebe Freunde des Schützen – und Brezelfestes,

Leider müssen wir Euch mitteilen, dass unser traditionelles Fest im September de m Corona Virus zum Opfer fällt.

Es ist zum jetzigen Zeitpunkt absolut nicht verantwortbar das Fest mit all seinen freudigen Fassetten, wie die beliebten Ausmärsche oder die Übungen auf den hiesigen Bauernhöfen, stattfinden zu lassen; das Risiko kann und will keiner eingehen und eventuelle Ausgrenzungen von Risikogruppen kommen für uns nicht in Frage.

Unser Plan und unser konkretes Vorhaben ist, im kommenden Jahr am ersten Septemberwochenende 2021 das Fest nach zu holen und von da beginnend einen neuen Dreijahresrhythmus zu installieren. Die neuen Königspaare sollen schließlich auch drei Jahre lang regieren. Dieses Vorgehen wurde bereits mit den Organisatoren der anderen Kirchhellener Großveranstaltungen diskutiert, so dass wir alle ausreichend Zeit haben um uns auf z. B. die Bauernolympiade, das Runkelfest und den Fassweitwurf einzustimmen und vorzubereiten.

Unsere Aufgabe ist es nun die komplette Organisation auf das kommende Jahr umzuplanen, wohlwissend dass im kommenden Jahr sehr viele Veranstaltungen aus diesem Jahr nachgeholt werden müssen und somit terminlich durchaus Engpässe vorkommen werden – diese gilt es zu lösen.

Die Vorfreude und die Planungsarbeiten sollten uns jedoch nicht davon abhalten aktuell die Sicherheitshinweise und Hygiene-Verhaltenskriterien unbedingt einzuhalten. Also:

Bleibt zu Hause – #stay home … und vor allem: bleibt gesund!

Dann sollten wir – hoffentlich alle zusammen – im kommenden Jahr ein tolles Fest feiern können.

Vorbereitungen auf das Fest 202005. Februar 2020

Am vergangenen Wochenende (1./2. Februar) brach der frisch gewählte Vorstand der Schützengesellschaft auf zur Klausurtagung 2020. Zwei Tage lang steckten die Vorstandsmitglieder im Landhaus Beckmann in Heiden die Köpfe zusammen, um die Vorbereitungen für das Fest voranzutreiben.
„Wir haben eine gute Grundlage für die weiteren Planungen gelegt und viele gute Entscheidungen getroffen. Ich bin mehr als guter Dinge, dass wir ein fantastisches Festjahr 2020 verleben werden“, brachte es der erste Geschäftsführer Markus Josten auf den Punkt.

Erfolgreiche Gründungsversammlung!27. Januar 2020

Am vergangenen Freitag, 24. Januar fand im Brauhaus am Ring die traditionelle Gründungsversammlung statt. Gut 450 Schützen waren dem Aufruf des Königspaares gefolgt, um die Gesellschaft neu zu gründen.
Die Wahlen verliefen dabei harmonisch ab und konnten zur Zufriedenheit aller Beteiligten durchgeführt werden.
Emotionaler Höhepunkt des Abends war die Verabschiedung der Vorstandsmitglieder Norbert Kleine-Allekotte, Heinz Schneider, Burkhard Kosse, Heinrich Eckert, Ewald Brauckmann, Stephan Schwan sowie Arzt Dieter Janssen und Apotheker Georg Schäpermeier, die es gemeinsam auf 183 Jahre Vorstandsarbeit für die Schützengesellschaft bringen (siehe Foto). Auch an dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank für eure jahrslange Mitarbeit im Vorstand!
Besonders hervorzuheben ist neben der Verabschiedung auch die musikalische Untermalung durch die Kirchhellener und Grafenwälder Blasmusik, die für einen würdigen Rahmen der gut besuchten Veranstaltung sorgten.
Alles in allem verbrachten die anwesenden Schützen einen harmonischen Abend und können sich auf viele weitere schöne Stunden in diesem Festjahr freuen.

Aufruf zur Gründungsversammlung09. Januar 2020

Unser Königspaar um König Burkhard I. und Königin Sara I. ruft gemeinsam mit dem Königspaar der Brezelgesellschaft zur Teilnahme an den diesjährigen Gründungsversammlungen auf. Die Gründungsversammlung der Schützengesellschaft findet am Freitag, 24.1.20 um 19:30 Uhr im Brauhaus am Ring statt, während die Gründungsversammlung der Brezelgesellschaft zwei Wochen später, am 7.2.20 um 20 Uhr, ebenfalls im Brauhaus am Ring durchgeführt wird.
Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und verbleiben mit einem kräftigen „Gut Schuss“.

Gedenkstunde am Volkstrauertag23. November 2019

Auch in diesem Jahr fand am Volkstrauertag die traditionelle Gedenkstunde am Ehrenmal statt.
Die Redner – Oberbürgermeister Bernd Tischler, Bezirksbürger Ludger Schnieder und der amtierende Brezelkönig Egbert Schnieder – erinnerten anlässlich des Mauerfalls vor 30 Jahren uni sono an die Verhältnisse in der ehemaligen DDR. Dabei hoben sie vor allem die Freiheiten der heutigen Gesellschaft hervor und ermahnten alle Teilnehmer diese Werte im Alltag zu schützen und zu verteidigen.
Nach der knapp 45-minütigen Gedenkveranstaltung bedankte sich Brezeldirektor Heiner Schenke – stellvertretend für die Schützen- und Brezelgesellschaft – bei den zahlreichen Teilnehmern sowie den Hauptorganisatoren der Freiwilligen Feuerwehr und verabschiedete allesamt in den Sonntag.

Gedenkveranstaltung am Volkstrauertag01. November 2019

Die Schützen- und Brezelgesellschaft gedenkt auch in diesem Jahr wieder gemeinsam am Volkstrauertag den Opfern von Krieg, Gewalt und Terror. Zur Gedenkveranstaltung sind alle Kirchhellenerinnen und Kirchhellener herzlich eingeladen, um an diesem Tag ein Zeichen gegen das Vergessen zu setzen.

Die traditionelle Gedenkfeier zur Totenehrung findet am Sonntag, 17.11.19, am Ehrenmal statt. An diesem Tag wird in Deutschland der Opfer von Krieg, Gewalt und Terror gedacht. Der Volkstrauertag wurde 1919 vom Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge zum Gedenken an die Opfer des ersten Weltkrieges eingeführt. Nicht nur in der Vergangenheit, auch in der Gegenwart werden wir leider immer noch mit Gewalt konfrontiert.

Die Teilnehmer treffen sich um 9.15 Uhr auf dem Johann-Breuker-Platz zum gemeinsamen Schweigemarsch zur Gedenkfeier am Ehrenmal (Am alten Kirchplatz). Diese Gedenkfeier wird auch in diesem Jahr musikalisch von der Blasmusik Kirchhellen, dem Kirchenchor und dem MGV Einigkeit Kirchhellen 1914 begleitet.

Die Allgemeine Bürger-Schützengesellschaft Kirchhellen und die Brezelgesellschaft Kirchhellen weisen auch in diesem Jahr wieder besonderes darauf hin, dass zu dieser Gedenkfeier auch die jüngeren Mitbürger- und Mitbürgerinnen herzlich eingeladen sind.

Kirchhellener Schützen in Grafenwald07. Juli 2019

Auch beim diesjährigen Schützenfest unseres Ortsnachbarn nahmen die Kirchhellener Schützen am Samstag, 6.7.19 an der Parade des Schützenvereins Grafenwald teil.
Um 13 Uhr trafen sich die Kirchhellener Schützen am Samstag bereits am Hotel Jandewerth-Bayer und marschierten gemeinsam in Richtung Grafenwald. Nach dem traditionellen Zwischenstop auf dem Hof Knipping, wo die über 150 Kirchhellener Schützen wie immer sehr gut versorgt wurden, ging es weiter in Richtung Schneiderstraße, um am Umzug teilzunehmen, der seinen Höhepunkt mit der Parade auf der Paradewiese fand.
Anschließend verlebten die Kirchhellener Schützen noch einen schönen Abend im Festzelt der Grafenwälder. König Burkhard I. und Königin Sara I. bedanken sich bei allen Teilnehmern und freuen sich nun schon umso mehr auf unser Schützenfest im kommenden Jahr.

Ausmarsch nach Grafenwald19. Juni 2019

Am ersten Juliwochenende findet das Schützenfest Grafenwald statt. Traditionell werden natürlich auch die Kirchhellener Schützen wieder am Fest im Nachbarortsteil teilnehmen. Dazu ruft unser Königspaar Burkhard I. und Sara I. alle Schützen auf, am Samstag, den 6. Juli gemeinsam nach Grafenwald zu marschieren.
Treffen dazu ist um 13 Uhr bei Jandewerth-Bayer, ehe es pünktlich um 13:30 Uhr Richtung Grafenwald geht, um dort an der Parade teilzunehmen.
Unser Königspaar freut sich auf eine rege Teilnahme und verbleibt mit einem kräftigen „Gut Schuss“.

← Ältere Artikel